Weitere 2 Punkte in Richtung Mittelfeld

Das erste Spiel der Rückrunde war erneut gegen die junge Truppe von VCO. Auf heimischem Boden am Alten Teichweg hatten die Nachwuchsspieler des HVbV im ersten Spiel bereits den NTSV 3:1 besiegt und damit ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Obwohl personell kaum verändert, war eine deutliche Leistungssteigerung zu spüren, insbesondere in der Annahme sowie bei den Angriffen.

Die 2. Herren von GWE zeigten sich davon zu Spielbeginn nicht beeindruckt und konnten ihr eigenes Spielsystem durchsetzen. Trotz deutlicher Führung reichte es am Ende des Satzes nur für ein 25:19. Auch der zweite Satz (25:22) verlief sehr positiv, insbesondere durch die druckvollen Aufschlagserien, gegen die der Gegner keinen Lösung hatte. Die Sätze drei und vier hingegen gingen an VCO verloren, insbesondere durch sehr viele Eigenfehler in der Abwehr, wodurch kein ausreichender Druck im Angriff erzeugt werden konnte. Eben dieser fehlte auch in den zuvor so wertvollen Aufschlägen. Der Gegner kam dadurch viel besser ins Spiel und konnte seine Stärken ausspielen. Die Sätze gingen zu 16 und 17 verloren.

Der Tiebreak war sehr umkämpft und ausgeglichen. Lediglich am Ende zeigten die jungen Spieler des VCO Nerven und waren nicht mehr so effektiv wie zuvor. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung und viel Erfahrung konnte der Satz letztendlich mit 15:11 gewonnen werden.

Diese 2 Punkte waren ein wichtiger Schritt in Richtung Mittelfeld der Liga. Mit aktuell 8 Punkten müssen zum Ende der Saison mindestens die vor uns liegenden Mannschaften von Finkenwerder (9 Punkte) und Niendorf (14 Punkte) überholt werden, damit der Klassenerhalt gesichert ist. Durch das VCO-Nachwuchsteam verbleiben nur die Plätze 1-5 in der Liga, Platz 6 geht in die Relegation.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 11. Januar 2020 um 14:30 Uhr in der Vizelinstraße statt. Zu Gast werden der Mitaufsteiger ATSV sowie der Tabellenführer OSV sein.

Ein großer Dank gilt auch an dieser Stelle nochmal Johann Hagenow, der während seiner Verletzungspause unser Team als Trainer geführt hat. Vielen Dank für dein Training, deine Erfahrung, Ruhe und Geduld. Es hat sehr viel Spaß gemacht und uns weiter nach vorne gebracht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.