GWE 5 überwintert an Tabellenspitze

Nachdem das Spitzenduell zwischen GWE 5 und VGE letzte Woche von den Gegnerinnen aus Elmshorn 3:1 gewonnen wurde, war die Ansage für den letzten Heimspieltag des Jahres ganz klar: gewinnen und weitere Punkte sammeln! Da die Gegnerinnen aus Rellingen im ersten Spiel bereits aus der Hinrunde bekannt waren, konnte sich die Feldabwehr gut auf viele gelegte Bälle einstellen und viel über das Hinterfeld Punkte erzielen. Aufgrund einiger Eigenfehler fielen die ersten beiden Sätze mit jeweils zu 18 nicht so deutlich aus wie anvisiert, dennoch reichte es mit einem klareren 3. Satz auf 14 für 3 schnell erkämpfte Punkte.

Der Start in das zweite Spiel gegen die jungen Gegnerinnen aus Buchholz verlief alles andere als optimal, da vor allem durch druckvolle Sprungaufschläge der Gegnerinnen der Spielaufbau aufseiten der Grün-Weißen oft ins Wanken kam und auch durch viele Fehlaufschläge der Satz zu 21 abgegeben werden musste. Offenbar wirkte der Satzverlust aber als Weckruf, da im zweiten Durchgang auch wieder die gewohnten guten Aufschläge gelangen und starke Angriffe die Feldabwehr der Buchholzerinnen unter Druck setzen konnten. Obwohl die Gegnerinnen zwischendurch in allen folgenden Sätzen gut aufholen und immer wieder Punkte gutmachen konnten, gingen die Sätze 2 bis 4 (zu 18, 19 und 21) an GWE.

Mit diesen sechs weiteren Punkten gehen die Grün-Weißen somit als Tabellenführer in die Weihnachtspause. Die spielfreie Zeit soll nun intensiv als Vorbereitung für den nächsten Heimspieltag am 12.01.2020 gegen Altona und VTH3 genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.