Regionalliga: 2:3 Niederlage in Neubrandenburg

Mit großem Siegeswillen sind wir heute unsere längste Auswärtsfahrt nach Neubrandenburg angetreten. Die gute Laune aus dem extra angemieteten Partybus übertrugen wir gleich am Anfang auf das Spielfeld und obwohl die Neubrandenburgerinnen unseren Vorsprung unter geräuschvoller Zuschauerkulisse wieder einholen konnten, gewannen wir den ersten Satz mit unserem dritten Satzball mit 27:25. Gute Blocks und druckvolle Aufschläge unserer Gegner führten allerdings dazu, dass wir die beiden folgenden Sätze zu 20 und zu 22 abgeben mussten. So einfach wollten wir die wichtigen Punkte, die nötig waren um den sechsten Tabellenplatz zu halten, allerdings nicht hergeben und zeigten nochmal, dass wir in die Liga gehören und gewannen – dank einer Aufschlagserie von Jessy – eindeutig mit 25:16. Den Schwung aus dem vierten Satz konnten wir leider nicht in den letzten Satz mitnehmen und gerieten durch mehrere Annahmefehler und fehlende Durchschlagskraft im Angriff 1:9 in den Rückstand. Wir kämpften uns zwar nochmal heran, aber gaben den entscheidenden Satz am Ende 10:15 ab. Ein Punkt ist besser als keiner und führt letztendlich dazu, dass wir auf dem sechsten Tabellenplatz bleiben. Damit das aber so bleibst muss definitiv mindestens noch ein Sieg in den kommenden Spielen her! Am Besten gleich im nächsten Heimspiel am Sonntag, den 26.02, gegen Norderstedt. Wir freuen uns über jede lautstarke Unterstützung. Daher erscheint gerne zahlreich! 💚

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *