Heimsieg gegen Potsdam

Die 1.Damen von Grün-Weiß Eimsbüttel gewinnen ihr Heimspiel gegen den USV Potsdam in der dritten Liga Nord nach anfänglichen Schwierigkeiten schlussendlich souverän mit 3:0 (25:23/25:16/25:21).

Nach dem ersten Sieg in 2020 vor 2 Wochen gegen den Berliner VV wollten die GWE-Damen am Samstagabend gegen Potsdam zuhause weitere Punkte nachlegen. Doch den besseren Start in die Partie erwischen die Gäste und führen zwischenzeitlich mit 10:4. Vor allem USV-Diagonalangreiferin Nicole Liebscher findet immer wieder Lücken im GWE-Block und wird später auch zur MVP gewählt.
Die GWE-Damen leisten sich dagegen zu viele Eigenfehler und liegen auch Mitte des Satzes weiterhin zurück (10:15). Doch mit zunehmender Spieldauer finden die Gastgeberinnen besser in die Partie. Die eingewechselte Katharina Wiese sorgt für Stabilität in der Annahme und Außenangreiferin Svea Frobel findet immer wieder Wege über den Potsdamer Block. Bei 18:18 erfolgt dann erstmalig der Ausgleich und in der folgenden Endphase des Satzes behalten die GWE-Damen einen kühlen Kopf und erzielen mit dem 25:23 die 1:0 Satzführung.

Mit dem Satzgewinn im Rücken gelingt auch der Auftakt in Satz 2. Zuspielerin Janine Gehrig sorgt mit druckvollen Aufschlägen direkt für die 6:1 Führung. Sie wird am Ende des Spiels einmal mehr zur MVP gewählt. In der Folge baut GWE diese Führung weiter aus. Das variable Angriffsspiel der Eimsbüttelerinnen stellt Potsdam vor Probleme und so sorgt der souveräne 25:16 Satzgewinn für die 2:0 Satzführung.

Nun soll auch der dritte Satzgewinn für die Hamburgerinnen folgen. Doch die Gäste aus der brandenburgischen Landeshauptstadt geben sich nicht leichtfertig geschlagen, sodass der Spielverlauf in Satz 3 über weite Strecken ausgeglichen ist. Doch in der entscheidenden Phase kann sich GWE auf die Abwehr von Ellen Fleischmann und das clevere Angriffsspiel von Kapitänin Lisa Nadolny verlassen und gewinnt auch Satz 3 mit 25:21.

„Nachdem wir nicht gut ins Spiel gekommen sind, war der Gewinn von Satz 1 für uns heute sehr wichtig und toll wie sich die Damen wieder einmal zurückgekämpft haben. Danach war es ein tolles Spiel meiner Mannschaft mit druckvollem Angriffsspiel und couragierter Feldverteidigung“, ist GWE-Coach Holger Schlawitz nach dem Spiel sehr zufrieden mit dem 3:0 Sieg seiner Mannschaft.

Nach 6 Heimspielen in Folge sind die Grün-Weißen am kommenden Samstag mal wieder auswärts gefordert. Um 16:00 geht es in Schwerin gegen die Talentschmiede des VCO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.