Hier gewinnt nur einer, – grün-weiß – sonst keiner

Unter diesem Motto stand der Heimspieltag der 6. Damen am vergangenen Sonntag. Zu Gast waren die beiden Tabellen-Letzten, TSV Wandsetal Hamburg 2 und VG WiWa 8.

GWE 6 stand an diesem Spieltag der gesamte Kader zur Verfügung, was Coach Dennis gut ausnutzte. Die grün-weißen Damen zeigten im Spiel gegen Wandsetal von Anfang an ein solides Spiel und konnten trotz zwischenzeitlicher Rückstände die Gegnerinnen in den ersten beiden Sätzen abhängen (25:17; 25:17). Doch Wandsetal fand immer besser ins Spiel und reduzierte die Eigenfehlerquote im dritten Satz deutlich, sodass dieser an die Gäste ging (20:25). GWE ließ allerdings nicht locker und spielte sich im vierten Satz eine deutliche Führung heraus. Wandsetal ließ sich davon nicht beeindrucken und kämpfte sich Punkt für Punkt wieder an den GWE heran, sodass die Gastgeberinnen am Ende doch noch einmal bangen mussten. Schlussendlich konnte GWE sich aber mit hauchdünnem Vorsprung den Satz und somit das Spiel sichern (25:23).

Auch im zweiten Spiel hatte GWE6 viel zu jubeln. Von den Gästen aus Wandsbek kam wenig Gegenwehr, sodass die grün-weißen Damen ihr Stärken gut ausspielen konnten. Das Ergebnis war ein souveräner 3-Satz-Sieg. (25:16; 25:16; 25:23).

Für GWE6 war dies das letzte Heimspiel der Saison. Am 21.03 beenden die grün-weißen Damen die Saison in Niendorf. Die Niendorferinnen stehen in direkter Konkurrenz um den dritten Tabellenplatz, das heißt, es wird noch einmal spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.