GWE6 gehen am ersten Heimspieltag leer aus

Da die 6. Damen des GWE in diesem Jahr den Weggang von sechs Spielerinnen verschmerzen mussten, waren die Erwartungen für den ersten Spieltag der Saison entsprechend gering. Das Team präsentierte sich allerdings überraschend gut. Dies lag nicht zuletzt an den vielen, neuen Spielerinnen, die sich trotz kurzer Teamzugehörigkeit schnell in die Mannschaft integrieren konnten.

Allerdings war der erste Saisongegner HNF zu stark für das neu zusammengestellte GWE-Team. Das Spiel HNF-GWE war bereits in der vergangenen Saison der Auftakt für die grün-weißen Damen. Damals ging das Spiel mit 3:2 Gewinnsätzen an Harburg-Neugraben-Fischbek, dieses Mal konnte sich HNF alle 3 Punkte mit einem 3:0 Sieg sichern. Obwohl alle Sätze eindeutig waren (16:25; 18:25; 20:25), präsentierte sich GWE solide und motiviert. Alle Hoffnungen für einen ersten Punktgewinn lagen damit beim zweiten Spiel des Tages.

Doch auch Niendorf stellte mit seiner unkonventionellen Spielweise aus gepritschten Angriffen und zweiten Bällen die Heimmannschaft vor Herausforderungen. Zusätzlich ließen Müdigkeit und Konzentrationsmangel nach dem ersten Spiel die Eigenfehler stark ansteigen. Zwar waren alle Sätze hart umkämpft, am Ende hatte der GWE jedoch zumeist das Nachsehen (22:25; 25:21; 23:25; 24:26). Das Ergebnis lässt auf ein erfolgreicheres Rückspiel im Februar hoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.