GWE 6 muss sich den Spitzenreitern geschlagen geben

Die Rückrunde der Saison begann für GWE 6 gleich mit den zwei Top-Spielen. Als Tabellen-Dritter begrüßte grün-weiß Eimsbüttel die Erstplatzierten ETV 3 sowie den Tabellen-Zweiten WiWa 5.

Hoch-motiviert und vor guter Heim-Kulisse startete GWE 6 in das Spiel gegen WiWa 5. Zwar mussten sich die Gastgeber im ersten Satz noch geschlagen geben (16:25), doch bereits der zweite Satz ging an das grün-weiße Team (25:21). Die GWElerinnen überzeugten mit guten Angriffen und einer couragierten Abwehr und konnten sich damit auch den dritten Satz sichern (25:22). WiWa kämpfte sich allerdings zurück ins Spiel und gewann den vierten Satz mit (19:25). Die Entscheidung musste nun im Tie-Break fallen. Bereits zu Beginn des 5. Satzes zog WiWa davon und konnte von GWE nicht mehr eingeholt werden (12:15). Damit gewannen die Gäste aus Wandsbek das Spiel, aber GWE sicherte sich immerhin einen Punkt für die Tabelle. Dies haben die Eimsbütteler Damen nicht zuletzt Sonja zu verdanken, die als Coach eingesprungen war.

Im zweiten Spiel des Tages mussten sich die grün-weißen Damen dem lokalen Rivalen vom ETV geschlagen geben. GWE 6 machte zwar ein gutes Spiel, doch der Landesliga-Absteiger ETV konnte die Sätze 1 & 2 deutlich für sich entscheiden (15:25; 22:25). Lediglich im dritten Satz erlaubte sich ETV eine Schwäche-Phase, die GWE für sich nutzen und den Satzgewinn sichern konnte (25:22). Im vierten Satz machten die Gäste dann aber den Sack zu und gewannen das Spiel mit einem deutlichen 16:25.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.