„Die Satz-Ergebnisse spiegeln nicht das Spiel wider“

Trotz 12-köpfigem Kader konnte sich GWE6 am vergangenen Samstag auswärts nicht gegen den FSV Harburg-Rönneburg durchsetzen und verlor 3:1.

Dabei fing alles so gut an: Im ersten Satz lagen die grün-weißen Gäste zwar immer einige Punkte hinter den Harburgerinnen zurück. In einem furiosen Schluss-Spurt konnte GWE6 den FSVR aber noch in letzter Sekunde überholen und sich den Satzgewinn mit 24:26 sichern. Leider konnte das Eimsbütteler Team diese Energie in den folgenden 3 Sätzen nicht in weitere Siege verwandeln. Alle Sätze waren hart umkämpft, über weite Strecken konnte der GWE die Gastgeber sogar dominieren. Am Ende hatte Harburg aber immer die Nase vorn und sicherte sich so 3 Punkte für die Tabelle (25:19; 25:21; 25:22).

Nun bleibt vor der Weihnachtspause lediglich eine Chance für weitere Tabellenpunkte: Am kommenden Wochenende tritt GWE6 auswärts gegen Buchholz an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.