8. Damen holen einen Punkt gegen Esingen

Wir kamen, um zu siegen – doch leider starteten wir leicht verschlafen in das erste Spiel der Rückrunde. So veranlasste manch chaotischer Spielzug unseren Trainer, sich die Haare zu raufen. Anscheinend lagen uns die Weihnachtskekse noch etwas im Magen. Trotz Kekse konnten wir zwei Sätze gewinnen und hatten durchweg gute Stimmung. Obwohl unsere Gegner nur etwa halb so alt waren wie wir, bewiesen sie mehr Nervenstärke im fünften Satz und entschieden die Zitterpartie für sich.

Darüber konnten und wollten wir aber nicht lange trauern, denn im Anschluss holten wir unsere Weihnachtsfeier in großer Runde mit einem leckeren Abendessen nach. So lernten wir an dem Spieltag nicht nur, wo genau Tornesch liegt, sondern auch, dass Schenefeld einen guten Italiener hat. Sportlicher Abschluss war danach das gemeinsame Bowlen mit Cocktails, Bier und Disko-Musik nach feinstem Landjugendgeschmack. Wir hatten Zeit, mal in Ruhe zu schnacken und haben den gemeinsamen Abend sehr genossen.

Wir freuen uns über den Punkt, den wir nach Hause geholt haben, und sind fest entschlossen, beim nächsten Spieltag ohne Kekslast anzutreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.