5. Damen übernehmen Tabellenspitze

Noch voller Elan vom Heimspieltag in der Vorwoche ging es für die 5. Damen zum nächsten Auswärtsspiel in Neugraben. Die noch sehr jungen Gegnerinnen von VTH3 konnten am Beginn des 1. Satzes mit starken Aufschlägen die Eimsbüttlerinnen unter Druck setzen, was zu Eigenfehlern und damit einem Punkterückstand führte. Doch gelang es schnell, die Fehler abzuhaken und zum gewohnten Spielrythmus mit starken Aktionen am Netz zu finden. Immer wieder schafften es die Gegnerinnen aber trotzdem Eigenfehler zu erzwingen, was das Endresultat mit 25:21 spannender machte als eigentlich nötig.

 

Durch mehrere Wechsel bei den Gegnerinnen im 2. Satz konnte GWE die Eigenfehlerquote deutlich reduzieren und aus den vielen geschenkten Bällen starke Angriffe und Blockaktionen verwandeln. Auch eine ungebrochene Aufschlagserie von Leonie Petersen führte letztlich zu einem sehr deutlichen Ergebnis von 25:4.

 

Im 3. Satz kam wieder die A-Mannschaft zum Zuge, auf die die Eimsbüttlerinnen nun schon besser eingestellt reagieren konnten. Nichtsdestotrotz führten auch hier wieder unsichere Annahmen zu vermehrten Eigenfehlern und einem Rückstand am Satzbeginn. Dieser konnte aber ebenfalls wieder aufgeholt und gedreht werden, sodass das Endresultat mit 25:19 etwas deutlicher ausfiel als im 1. Satz. Somit konnten die GWElerinnen verdient mit 3 Punkten vom Feld gehen und die Tabellenführung übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.