5. Damen beenden ersten Heimspieltag zufrieden

Angespornt durch den klaren Sieg in der Vorwoche starteten die 5. Damen in ihren ersten Heimspieltag in der Landesliga. Zu Gast waren mit dem TSV Wandsetal und dem SV St. Georg die beiden, zum Stand des Spieltages, Tabellenführer und damit zwei sehr stark spielende Mannschaften.

Dass es ein anstrengender Spieltag werden würde, zeigte sich bereits im ersten Satz gegen St. Georg, in dem jeder Punkt hart umkämpft wurde und welchen die Gastgeberinnen schließlich knapp mit 26:24 für sich entscheiden konnten. Im zweiten Satz konnte St. Georg dank starker Aufschläge einen deutlichen Vorsprung auf 18:10 erspielen, bis die Eimsbüttlerinnen wieder Druck aufbauen und letztlich auf 19:25 zwar noch aufholen konnten, den Satz aber dennoch abgegeben mussten. Die Motivation der Aufholjagd konnte in den 3. Satz mitgenommen werden und nach vielen spannenden Ballwechseln entschied GWE diesen 25:23 für sich. Der Kampf um jeden Punkt ging auch im 4. Satz wie gehabt weiter, den letztlich St. Georg vor allem durch starke Rettungsaktionen 25:20 gewann. Im entscheidenden Tie-Break (15:13) gelang es den Gastgeberinnen von Anfang an wieder Druck aufzubauen und bereits früh im Satz eine Führung aufzubauen, die ausreichte, um eine Aufholjagd der Gegnerinnen zu kompensieren, das Spiel zu gewinnen und 2 wichtige Punkte zu holen.

Der Punkte-Krimi aus dem mehr als zweistündigen ersten Spiel war den Eimsbüttlerinnen im 1. Satz gegen Wandsetal deutlich anzumerken. Etwas müde und von den starken Angriffen und Aufschlägen der motivierten Tabellenführerinnen beeindruckt, ging dieser Satz sehr deutlich mit 25:8 an Wandsetal. Im 2. Satz konnte GWE aber wieder zur Form des 1. Spiels zurückfinden und einerseits die Abwehr deutlich besser an die Gegnerinnen anpassen und andererseits selbst wieder Druck über Aufschlag und Angriff aufbauen. Trotz zwischenzeitlicher Führungen und knappen Ergebnissen (23:25, 21:25) reichte es aber leider für keinen Satz-oder Punktgewinn. Dennoch konnten die Eimsbüttlerinnen die Halle zufrieden verlassen, da die erkämpften 2 Punkte einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt für die 1. Saison in der Landesliga bedeuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.