2 Punkte für die 1. Herren in einem hochemotionellen Heimspiel

Wer am gestrigen Samstag den Weg zu uns gefunden hatte, der sollte es nicht bereuen. Es war wie versprochen ein hochemotionales und hochklassiges Spiel auf Augenhöhe.

Der erste Satz began ausgeglichen. Auf beiden Seiten funktionierte der Angriff hervorragend. Warnemünde’s Nr. 4 und Nr. 12 ließen uns ein ums andere mal keine Chance in der Abwehr. Wir konnten uns aber auf die eigene Annahme verlassen und Flex bediente hier vor allem Norman, der einen goldenen Tag zu haben schien. Wenig Druck bei den Aufschlägen, unnötige Netzberührungen und die ein oder andere zumindest Fragwürdige Schiedsrichterentscheidung ließ uns zu sehr mit uns selbst hadern und Warnemünde konnte sich Mitte des Satzes absetzen und somit ging der Satz relativ deutlich mit 25:17 an die Gäste.

Wir wechselten im 2. Satz über Außen und Sprungtalent Tommek kam aufs Feld. Ähnliches Bild wie zu vor. Nur dieses mal mit deutlich mehr Druck bei den Aufschlägen. Hier zeichneten sich vor allem Flex und Johann mit kleinen Serien aus, die uns in Spiel zurück bzw. in Führung brachten #VollePulle. Die Gäste konnten im Angriff nicht mehr so flexibel agieren und Andi und Stephan sammelten wie gewohnt die Bälle hinten ein. Wir zwangen dem Gegner unser Spiel auf und konnten verdient mit 25:20 gewinnen #Ausgleich.

Wir waren im Spiel und setzten den 3. Satz mit gleicher Besetzung fort. Wir zuvor ein hochklassiger Satz, wo Kleinigkeiten den Unterschied machten. Es gab alles zu sehen was das Volleyballerherz höher schlagen lässt und sogar eine Rote Karte für den Gegner. Angepeitscht von den zahlreichen Fans konnten wir den emotionalen Kampf erneut für uns entscheiden und siegten mit 25:22 #HauReinKapelle.

Wir waren heiß auf den nächsten Heimdreier und begannen den 4. Satz mit unserem klassischen Diagonalwechsel #Tradition. „Lass ihn“ hieß es ein ums andere mal, als Johann und Flex aus schier unmöglicher Position angegriffen haben. Wer die beiden kennt, der weiß, dass die auch die unmöglichen Dinger machen #Händchen. Wie ausgeglichen dieses Spiel ist, zeigte sich unter anderem, dass auch unser Schorchie eine Rote Karte kassierte. Trotz geschlossener Mannschaftsleistung sollte es nicht reichen und der 4. Satz ging mit 25:22 an unsere Gäste.

Tiebreak! Nervenkitzel pur… Wir kamen besser in den Satz und setzten uns zum Seitenwechsel mit 8:4 ab. Aber es sollte kein einfaches Spiel sein. Durch leichte Ungenauigkeiten im Angriff stand es plötzlich wieder 10:10. Beide Mannschaften konnten ihr Sideout halten. 14:13 für GWE…Sprungaufschlag, abgewehrt. 14:14… Sideout gehalten zum 15:14. Flex schlägt auf, Georg und Johann machen 2x den Block zu und besiegeln den 16:14 Sieg für eure Grün Weißen #Supergrün, #DieMannschaft, #Seriehält

Besonderen Glückwunsch an unsere Topscorer Norman 18, Johann 17 und Flex 16 mit Punkten. Verdientermaßen ging der Luigi an Johann, der wieder einmal eine Stütze der Mannschaft war und der Mario an AllTimeMVP Flex, der nun zum 5x in Folge als Man of the Match gewählt wurde #MarioundLuigi, #DreamTeam.

Es läuft bei euren 1. Herren und wir freuen uns sehr euch so geilen Volleyball bieten zu können und am Ende noch zu gewinnen #FürdieFans.
Ein Dank geht an Noni für das extravagante Buffet, unsere Fans für den Support und die IGB Ingenieurgesellschaften für die Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.