6. Sieg in Folge! 1.Damen gewinnen auch gegen Kiel

Wie in der Vorwoche in Schwerin, so waren die Vorzeichen vor dem Spiel beim Duell Tabellenführer gegen den Tabellenvorletzten von der Kieler Förde auch diesen Samstag scheinbar klar.

Doch nach der Erfahrung vom vergangenen Sonntag in Schwerin waren die GWE-Damen an diesem Samstagabend von Beginn an voll da. Mit gewohnt druckvollem Aufschlagspiel wurde die Annahme der Kielerinnen bereits früh im Spiel erheblich unter Druck gesetzt, sodass den Gästen aus der Schleswig-Holsteinischen Landeshauptstadt kaum ein geordneter Spielaufbau gelang. Als Konsequenz setzten sich die Grün-Weißen bereits frühzeitig ab und sicherten sich über 9-3 und 16:11 mit 25-13 souverän die 1-0 Satzführung.

Die Damen vom KTV 2 reisten allerdings auch mit erheblichen Personalproblemen in Hamburg an und wurden sogar von einer erst 13-jährigen Nachwuchsspielerin unterstützt. Darüber hinaus war nur eine nominelle Mitte im Kader zu finden, was den Eimsbüttlerinnen immer wieder Lücken im Block bot, welche vor allem die stark aufspielende GWE-Diagonale Ellen Fleischmann immer wieder zu nutzen wusste. Wenngleich Satz 2 bis zum 10-9 aus GWE-Sicht relativ ausgeglichen begann, wurde auch dieser letztendlich ungefährdet mit 25-17 zur 2-0 Satzführung gewonnen.

In Satz 3 dann der Auftritt von GWE-Außenangreiferin und späterer MVP Jocy Kontowski, die mit einer unnachahmlichen Aufschlagserie von 8-7 auf 18-7 früh die Weichen auf Sieg stellte. Abschließend ging auch dieser Satz mit 25-13 an den Gastgeber und am Ende des Abends konnte der gesamte Kader zu diesem souveränen 3-0 Sieg beitragen und die Tabellenführung verteidigen.

Um den Platz an der Spitze auch zum Abschluss der Saison zu halten werden die Grün-Weißen am letzten Spieltag nochmal zuhause alles geben müssen, denn zum Saisonfinale gastiert der aktuelle Tabellenvierte vom Wiker SV in 3 Wochen, am 06.04.2019 um 15:00, in Eimsbüttel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.