3. Herren meistern Hinrunde erfolgreich

In der vergangenen Saison drohte noch der Abstieg in die Bezirksliga, umso beeindruckender ist die Leistung in der laufenden Saison. Nach den letzten beiden Spieltagen etablierte sich die Mannschaft ganz oben in der Tabelle der Landesliga.

Heimspieltag

Am 09.12.2018 empfingen die 3. Herren die Gäste vom TSC Wellingsbüttel und Ariana SV zum ersten Heimspieltag der Saison. Neue Staffel, gleiche Liga und eine neue Mannschaftszusammenstellung galt es in der ersten Saisonhälfte auf Wettbewerbsfähigkeit zu prüfen. Die Motivation und Vorfreude vor heimischem Publikum zu spielen war riesig. Beflügelt von den Erfolgen am Anfang der Saison ging es im ersten Spiel gegen den Tabellenführer TSC Wellingsbüttel.

Im ersten Satz war die Nervosität zu spüren, was zu vielen Eigenfehlern besonders in der zweiten Satzhälfte führte. Nach einer deutlichen Führung bis zur Satzmitte konnte der erspielte Vorsprung nicht gehalten werden in die Gäste gewannen knapp mit 25:27. Ab dem zweiten Satz wurden die Eigenfehler abgestellt und mit kontinuierlichem Druck konnte der Gegner im 2. Satz mit 25:19 und im dritten Satz sogar noch souveräner mit 25:16 bezwungen werden. Durch Leichtsinn und fehlenden Druck schlichen sich im 4. Satz einfache Fehler ein und Wellingsbüttel konnte  den Satzausgleich erzwingen. Der GWE stand mit dem Rücken zur Wand. Dennoch wollte man mehr denn je, siegreich vom Feld gehen. Mit Wut im Bauch, gemessen an der eigenen Leistung, erkämpfte sich die 3. Herren den Tie Break knapp mit 15:13 und sicherten sich 2 wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen Ariana SV. Mit dem Aufschwung aus dem ersten Spiel, den Tabellenführer besiegt zu haben, wollte die Mannschaft nun einen eindeutigen Heimsieg und wichtige 3 Punkte erringen. Auf den Angriffspositionen wurde die Aufstellung etwas rotiert und erschöpfte Spieler aus dem ersten Spiel wurden geschont. Von Beginn an lief es sehr gut und der GWE ließ  Ariana nicht das Spiel bestimmen. Im ersten Satz bezwang man die Gegner mit 25:22 nach einer guten Blockarbeit und druckvollen Angriffen. Aufschlagfehler sollten abgestellt werden und die Feldabwehr mit mehr Biss erfolgen. Dies folgte prompt in den Sätzen zwei und drei in denen Ariana mit 25:17 und 25:15 besiegt wurde.

Mit 8 gespielten Sätzen in den Knochen, zwei Siegen und 5 wichtigen Punkten, absolvierte die 3. Herrenmannschaft sichtlich erschöpft, aber überglücklich den ersten Heimspieltag und eroberte damit die Tabellenspitze.

Letztes Hinrundenspiel

Als Tabellenführer ging es am 15.12.2018 zum Ahrensburger TSV mit dem Ziel die Spitzenposition in der Tabelle zu festigen. Dem Trainer stand fast der vollständige Kader zur Verfügung. Beim Einschlagen zeichnet sich bereits ab, dass es kein einfaches Spiel wird und eine gute Blockarbeit leistet werden muss. Deshalb wurde mit fast der gleichen Aufstellung gestartet mit der schon gegen Ariana so erfolgreich gespielt wurde. Der Gastgeber übte von Anfang an starken Druck aus, was zu leichten Eigenfehlern führte und somit der Satz mit 25:20 an den ATSV ging. Im zweiten Satz wurden die Fehler reduziert und mit einer starken Blockarbeit und einer guten Feldabwehr konnte der Satz 21:25 gewonnen werden.

Damit war alles wieder auf Null und der Kampf um 3 Punkte ging weiter. Unsere Angriffe waren nicht mehr so effektiv und zu dem machte uns der gegnerische Block zu schaffen, was zum knappen Satzverlust 25:23 führte. Taktikbesprechung in der Satzpause und die direkte Umsetzung wurde gefordert. Mit mehr Variation, viel Kampfgeist und Biss dominierte und kontrollierte der GWE den 4. Satz. Einen Vorsprung von 3 Punkten konnte bis zum Satzende gehalten werden. Folglich musste im Tie Break wiedermal die Entscheidung fallen. In einem packenden und spannenden Spiel bis zum Schluss hatte der Ahrensburger TSV am Ende Nase vorn und gewann den letzten Satz mit 15:10.

Mit einem Punkt im Gepäck und einer sehr guten Mannschaftsleistung beendete die 3. Herren des GWEs die Hinrunde und dieses Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.