1. Damen sichern sich zwei Punkte in Pampow

Mit dem Rücken an der Wand standen die Regionalliga-Damen im Tiebreak in Pampow. In den 4 Sätzen zuvor hatte man den Gegner durch zu viele Eigenfehler zu stark werden lassen- als es dann aber darauf ankam, spielten die GWE-Damen ihre gesamte Stärke aus und zitterten sich damit zum 3:2 (25, -14, -25, 9, -6)Sieg gegen den Tabellen-Vorletzten.

Die Eimsbüttlerinnen begannen ungewohnt nervös und Fehler-anfällig im ersten Satz, und mussten so den gesamten Satz über einer Führung der Gegnerinnen hinterherlaufen. Die Pampower Damen machten knapp mit 27:25 den Sack zu. In Satz zwei führten zahlreiche Eigenfehler auf gegnerischer Seite und eine konstante Leistung zu einem Satzgewinn der Eimsbüttlerinnen. Angeführt von Zuspielerin Janine Gehrig, die erneut zum MVP gewählt wurde, startete man selbstbewusster in den dritten Satz, aber auch hier ließ der Einbruch nicht lang auf sich warten. Pampow kämpfte um jeden Ball und wurde, unterstützt von einer wackeligen Annahme der GWE Damen und inkonsequenten Angriffen, immer stärker. Eine Aufschlagserie von Diagonalspielerin Michelle Alex brachte GWE wieder ins Spiel, und man sicherte sich den dritten Satz mit 27:25. Mit der 2:1-Führung im Nacken und der Aussicht auf erneute 3 Punkte ging in Satz 4  bei GWE nichts mehr zusammen, so dass man nach einem bitteren 9:25 in die Verlängerung musste. Fokussiert und entschlossen zeigten die Damen von Trainer Holger Schlawitz dann im entscheidenden 5. Satz noch einmal kurz, warum man an der Tabellen-Spitze steht und machten mit 15:6 relativ kurzen Prozess.

Nach einer langen und anstrengenden Hinrunde schien insgesamt die Konzentration und der letzte Biss der Tabellenführerinnen aus Eimsbüttel gefehlt zu haben. Pampow witterte seine Chancen und nutzte diese umgehend. Trotzdem brachten die GWE-lerinnen im entscheidenden Moment den notwendigen Fokus aufs Spielfeld. Mit 8 Punkten Vorsprung geht es nun in die verdiente Weihnachtspause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.