Erster Heimspieltag im neuen Jahr für GWE3

Im ersten Spiel am Samstag ging es direkt gegen die bisher ungeschlagenen 1. Damen des VC Norderstedt, gegen die wir uns wenigstens einen Satzgewinn erhofften. Kopf hoch, nicht einschüchtern lassen und jeden Punkt feiern, mit dieser Motivation starteten wir zu zwölft ins Spiel. Dass der Gegner nicht ohne Grund auf dem 1. Tabellenplatz steht, mussten wir dann doch schnell erfahren – druckvolle Angaben, schnelle und präzise Angriffe und eine gute Abwehr machten uns das Leben schwer. Lautstarke Stimmung von der Bank, zahlreiche Zuschauer und einige gute Aktionen unsererseits reichten einfach nicht aus, um den gewünschten Satz zu holen – schließlich mussten wir uns 0:3 geschlagen geben. Trotzdem ein spannendes Spiel, aus dem wir um einige Erfahrung reicher rausgehen!

Im zweiten Spiel gegen WiWa 2 wollten wir dann endlich Punkte für unser grün-weißes Konto einsammeln. Nach einer Angaben-Serie von WiWa, die uns direkt zum 1. Satzstart kalt erwischte, sammelte sich das Team und wir konnten die beiden ersten Sätze jeweils zu 17 für uns entscheiden, auch wenn unsere Gäste uns immer wieder auf den Fersen waren.

“Bitte nicht zu entspannt sein, weiter volle Konzentration” war die berechtigte Ansage unseres Trainers Gennaro – der dritte Satz sollte noch einmal richtig spannend werden! Über lange Zeit gaben sich die beiden Mannschaften wenig, zwei grün-weiße Satzbälle gingen verloren, bis wir uns am Ende mit 28:26 durchsetzen konnten. Zur Belohnung wurde dann mit einer Runde Laika Glitzermate angestoßen – Danke für das Sponsoring! 🙂

Am 2.2. geht es in Esingen auswärts weiter, hoffentlich wieder mit „Krawall und Remmidemmi“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.